Siegel

ENDLICH WIEDER WOHLFÜHLEN

  • Termin: Bequem auch am Samstag möglich.
  • Praktisch: Parken einfach direkt vor der Türe.
  • Analyse: Ausführliche Beratung erhalten.
  • Erfahren: Über 9000 Behandlungen.

SPRECHZEITEN

Praxis Höhenkirchen:
Mo-Fr 8:30-12:30 Uhr und 14:30-18:00 Uhr

außer Mo und Mi nachmittags
Samstags: nach Vereinbarung

089 - 215 537 02

Praxis München:
Mo und Mi: 14:00 - 18:00 Uhr
089 - 998 252 331

Startseite » Narbenkorrektur – Ein Überblick über geeignete Methoden und mögliche Ergebnisse

Narbenkorrektur – Ein Überblick über geeignete Methoden und mögliche Ergebnisse

28. Juli 2020 | Allgemein, Narbenkorrektur

Patienten, die unsere Praxis wegen einer störenden Narbe aufsuchen, kommen oft mit der sehr hohen Erwartung, dass die modernen Methoden der Medizin, eine Narbe vollständig zum Verschwinden bringen können. Vorab gesagt, ist dies nicht möglich und die Patienten sind dann meist sehr enttäuscht. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch in dem wir realistische Erwartungen aufzeigen, sind sie dann wieder positiver gestimmt und entschliessen sich dann doch zu einer Narbenkorrektur.

Um eine Narbe adäquat zu behandeln, ist es notwendig zu verstehen, wie es überhaupt zu einer Narbenbildung kommt und welche unterschiedlichen Narbenformen es gibt.

Überschreitet der Schaden bei einer Gewebsverletzung eine gewisse Tiefe, so ist eine Reparatur nur unter Bildung eines narbigen Ersatzgewebes möglich. Dieses Gewebe unterscheidet sich sowohl bei Betrachtung mit dem bloßen Augen, als auch durch ein Mikroskop, von normalem Gewebe. Die Kollagenfasern sind verdickt, der Anteil elastischer Fasern reduziert, Schweissdrüsen und Haarfollikel fehlen gänzlich.

Narbenarten

Eingesunkene (atrophe) Narbe

Kommt es im Rahmen der Gewebsreparatur nur zu einer unvollständigen Bildung von Ersatzgewebe, entsteht eine eingesunkene Narbe, wie sie oft nach einer schweren Akne beobachtet wird.

Hypertrophe Narbe

Hier wird im Rahmen der Reparatur des Gewebverlustes zu viel Gewebe gebildet und die Narbe erscheint wulstig.

Keloid

Bei dieser Narbenform beobachtet man eine überschiessende Gewebsbildung, die sogar über das ursprüngliche Gebiet der Verletzung hinausgeht und manchmal extrem Formen annehmen kann. Keloide sind nicht nur optisch unschön, sondern können auch Funktionseinschränkungen bewirken, wenn sie sich über Gelenke erstrecken.

Methoden der Narbenkorrektur

Wir verfolgen  in unserer Praxis den Ansatz, dass man mit der Narbenpflege, so früh als möglich beginnen sollte. Mir geeigneten Silikoncremes oder Pflastern, kann man oft die Ausbildung unschöner Narben verhindern oder bereits bestehende, in Ihrer Erscheinung positiv beeinflussen.

Eingesunkene Narben bei Akne können gut mit einer kleinen Unterschneidung (Subzision) und anschliessender Unterspritzung mit Hyaluronsäure behandelt werden. Diese Therapie eignet sich aber nur bei Narben ab einer gewissen Größe. Auch mit sehr starken Peelings (TCA) können tiefe Aknenarben positiv verändert werden. Eine Alternative ist der Einsatz von mehreren Needlingsitzungen mit einer Nadellänge ab 2 mm.

Hypertrophe Narben lassen sich durch Injektionen von Cortison abflachen und besser ins Hautniveau integrieren. Dabei ist viel Erfahrung und Vorsicht nötig, um nicht das Gegenteil zu bewirken. Bei zu hoher Dosis und zu häufiger Anwendung, kann sonst eine eingesunkene Narbe entstehen.

Die Behandlung des Keloids gehört in die Hand von Spezialisten. Hier kommen Laser oder die Kryotherapie (Vereisung) zum Einsatz. In manchen Fällen erfolgt eine chirurgische Therapie des Keloids mit entsprechender Nachbehandlung.

Welches Ergebnis kann man nach einer Narbenkorrektur erwarten?

Wie eingangs bereits erwähnt,  ist eine restlose Beseitigung einer Narbe leider nicht möglich. In den meisten Fällen kann man aber eine deutliche Verbesserung des Erscheinungsbildes einer Narbe erreichen, so dass die Patienten gut damit leben können und wieder zufriedener sind.

Wichtige Keyfacts für die Narbenkorrektur

  • Eine völlige Entfernung einer Narbe ist nicht möglich
  • Es gibt verschiedene Erscheinungsformen von Narben, die unterschiedlich behandelt werden müssen
  • Eingesunkene (atrophe Narben) werden meist mit Fillern unterspritzt
  • Hypertrophe Narben kann man durch Cortisoninjektionen angehen
  • Keloide erfordern eine Laser- oder Krytherapie oder manchmal sogar einen chirurgischen Ansatz
  • Eine Verbesserung der Erscheinung einer Narbe ist in den meisten Fällen realisierbar