Siegel

ENDLICH WIEDER WOHLFÜHLEN

  • Termin: Bequem auch am Samstag möglich.
  • Praktisch: Parken einfach direkt vor der Türe.
  • Analyse: Ausführliche Beratung erhalten.
  • Erfahren: Über 9000 Behandlungen.

SPRECHZEITEN

Praxis München-Höhenkirchen:

Mo-Fr
8:30 - 12:30
14:30 - 18:00

Samstags: nach Vereinbarung

089 - 215 537 02

Startseite » Behandlungen » Handverjüngung » Fragen und Antworten zur Handverjüngung

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR HANDVERJÜNGUNG

Wann ist eine Handverjüngung der geeignete Eingriff für mich?

Im Alter zeigen sich zahlreiche Veränderung an dem Erscheinungsbild der Hände. Durch den Schwund an Fettgewebe und Muskulatur, tritt die knöcherne Struktur stärker hervor. Die Haut wird durch Trockenheit und Umwelteinflüsse faltig und weist Pigmentverschiebungen auf. Möchte man diese Erscheingen abmildern und den Händen ein jugendlicheres Aussehen geben, dann ist die Handverjüngung die passende Methode.

Welche Methoden werden angewendet?

Für die Handverjüngung kann man einerseits Füllstoffe einsetzten um den Volumenschwund zwischen den Handknochen auszugleichen, andererseits kann ein Peeling die Hautoberfläche verschönern.

Ist die Methode schmerzhaft?

Für die Injektion von Füllstofen, wird an den Händen eine vorausgehende Injektion von Anästhetika verabreicht. Damit lässt sich der Eingriff schmerzlos durchführen. Die Peelings an der Hand sind gut tolerabel.

Wie lange halten die Ergebnisse an?

Die Effekte einer Handverjüngung sind über einen längeren Zeitraum von 8-12 Monaten sichtbar. Die Ergebnisse des Peelings können sogar noch länger anhalten.

Kann man die Handverjüngung wiederholen?

Wenn die Effekte des Eingriffes abgeklungen sind und keine Unverträglichkeiten bekannt wurden, kann man den Eingriff ohne Probleme wiederholen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Handverjüngung in München haben, vereinbaren Sie bitte unter 089- 215 537 02 einen Beratungstermin.

ÄHNLICHE BEHANDLUNGEN AM KÖRPER

Dracula Therapie
Peeling
Needling